missio shop

Grüß Gott im missio SHOP!

Im missio shop finden Sie ein breites Angebot an Produkten, mit denen Sie die Projekte von missio unterstützen können.
Um diese Unterstützung noch vielfältiger, und auch länderübergreifend, gestalten zu können, kooperieren wir ab Herbst 2017 mit missio Österreich. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.
In unserem gemeinsamen Sortiment bieten wir Ihnen Artikel, die fair gehandelt sind und in vielen Fällen direkt vor Ort von uns bestellt werden. Den Überschuss aus dem Verkauf der Artikel stellt missio für die Projektarbeit in unseren Partnerländern zur Verfügung.
Lassen Sie sich überraschen von unseren Geschenkideen!

missio - SHOPS vor Ort

Den missio-Shop in München finden Sie in der Pettenkofer Str. 26.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr.

Hier finden Sie unsere anderen Shops vor Ort

Sonderangebote

Jetzt zugreifen »

mit missio schenken und helfen

Fair gehandelt

Fair gehandelte Produkte, Kunsthandwerk und ausgesuchte Köstlichkeiten aus aller Welt – das finden Sie in unserem Shop.

missio hilft

Durch Ihren Einkauf helfen Sie missio die Situation von Notleidenden der Ländern Afrikas, Asiens und Ozeaniens zu verbessern.

Geschenkideen

Durch Geschenke macht man nicht nur dem Beschenkten eine Freude, sondern auch der Verschenker empfängt Freude, da er gibt. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen? Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Wissen und Produkten.

Über missio

Das Internationale Katholische Missionswerk missio München gehört zu den mehr als 100 Päpstlichen Missionswerken weltweit. In Deutschland ist es in zwei Werken organisiert: missio München und missio Aachen. Das Werk in München wurde 1838 durch König Ludwig I. von Bayern als „Ludwig Missionsverein“ ins Leben gerufen und trägt seit 1972 den Namen missio. Heute unterstützt missio München als „Botschafter der Solidarität“ mit rund 12 Millionen Euro in 60 Ländern Afrikas, Asiens und Ozeaniens 1046 nachhaltige Bildungsprojekte, den Aufbau kirchlicher Infrastrukturen, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, sowie den interreligiösen Dialog.